Sehr geehrte Damen und Herren!

Unser Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer und sein Team haben die gewonnene Wahl dazu genützt ein Koalitionsabkommen in kürzester Zeit zustande zu bringen. Darin wurde auch dem Wunsch vieler entsprochen, dass die so wichtigen Agenden Raumordnung, Naturschutz und Verkehr in die Verantwortung der Volkspartei fallen.

Ganz besonders freue ich mich, dass es uns gelungen ist den Landeshauptmann zu überzeugen, dass die Alpenbezirke Pinzgau, Pongau und Lungau erstmals mit dem Aussergebirg ausgewogen vertreten sein werden.

Mit der Pinzgauerin Maria Hutter übernimmt eine studierte Diplompädagogin und Jungbäuerin aus Bruck a.d. Glstr. das Bildungsressort sowie die Agenden des Naturschutzes und des Nationalparks. Der junge Bürgermeister von Fusch Hannes Schernthaner wird neben unserem langjährigem Landtagsabgeordnetem Bgm. Michael Obermoser auch in den Landtag einziehen. Durch diese Entscheidungen zieht mit der Saalfeldnerin MMMag. Gertraud Salzmann eine ausgewiesene und in Wien stark vernetzte Bildungsexpertin neben Franz Essl aus dem Lungau in den Nationalrat ein. Der Pongau und der Lungau ist mit zwei Mandaten vertreten, das zweite Bundesratsmandat wandert in den Pongau.

Das sind gute Entwicklungen für unsere Alpenbezirke und für unsere Partei, die österreichische Volkspartei.  Wir sind bereit für die Zukunft!

WB BO KR Mag. Nick Kraguljac

unterschrift_2